Zum Inhalt springen

Junge Forscherinnen und Forscher

Das Projekt “Junge Forscherinnen und Forscher” möchte Wieselburgs Kinder außerhalb des Schulbetriebs zum Erkunden und Forschen einladen. In Kleingruppen erleben die jungen Forscher/-innen die praktischen Seiten der Wissenschaft.  Interessierte Kinder zwischen neun und zwölf Jahren können in die faszinierenden Welten der Wissen-, Land- und Energiewirtschaft, Biologie und Pflanzenkunde sowie des Handwerkes eintauchen.  

Die Teilnahme ist kostenlos. 

Workshops

Wissenschaft an der FH Wieselburg

Wann: 16. März 2024, 9.00-11.00 Uhr
Treffpunkt & Abholung: FH Campus Wieselburg, Zeiselgraben 4, 3250 Wieselburg

Zwei spannende Workshops zu folgenden Themen werden abgehalten:

Homo Hapticus – Spürfinger aufgepasst! 
Fühlen und tasten ist mindestens genauso wichtig für unser Überleben wie sehen, hören, riechen und schmecken. Das glaubst du nicht? Gemeinsam machen wir uns auf die Reise und entdecken, was unser größtes Organ, die Haut alles kann, was sie uns im Alltag mitteilt und warum wir ohne unseren Tastsinn ziemlich aufgeschmissen wären. 

  • Warum ist das Wasser im Freibad am Bauch am kältesten?
  • Ist kratzen angenehm oder tut es weh?
  • Was ist ein Mundgefühl?
  • Warum umarmen sich Menschen?
  • Wenn du diese Fragen noch nicht beantworten kannst, bist du bei uns genau richtig!


Mobilität – mein Schulweg 
Die Folgen des zunehmenden Verkehrs werden spürbar, wenn du als Verkehrsdetektiv:in in diesem Workshop aktiv wirst. Der Verkehr rund um das FH Gebäude wird analysiert, der Schulweg wird durchbesprochen, Platzverbrauch (Versiegelung) und die gesundheitlichen Folgen des Verkehrs werden aufgedeckt. Neben einer Betrachtung der Folgen und Gefahren des motorisierten Verkehrs, weisen wir auch auf die Auswirkungen langer Transportwege – infolge des zunehmenden Konsums – hin. Hast du Ideen wie wir diese Herausforderungen gemeinsam meistern könnten?

 

Papierschöpfen

Wann: 6. April 2024, 9.00-11.00 Uhr
Abfahrt & Rückkehr: mit Bus um 8.45 bzw. 11.15 Uhr, jeweils Rathausplatz Wieselburg
Kursort: Unterer Gries 23, 3281 Oberndorf an der Melk

Papier selber machen - aus Rohstoffen und mit einem Schöpfsieb. Du erfährst, wer das Papierschöpfen erfunden hat, welche Rohstoffe verwendet werden und auch, wie unterschiedlich Papier sein kann. Und mit gefärbten Fasern den eigenen Namen für immer mit dem geschöpften Blatt zu verbinden, ist eine der Zaubereien, die sicher alle können!

 

Straußenhof Halmer

Wann: 4. Mai 2024, 9.00-11.00 Uhr
Abfahrt & Rückkehr: mit Bus um 8.45 bzw. 11.15 Uhr, jeweils Rathausplatz Wieselburg
Kursort: Baumbach 1, 3281 Oberndorf an der Melk

Am Schulbauernhof erleben wir alles rund um den Vogel Strauß, bestimmen Pfanzen, Getreide und verschiedene Eier und füttern die Straußen. Ein Bastel- und Spieleprogramm rundet das Angebot ab! Gutes Schuhwerk und ggf. Regenschutz mitnehmen!

 

 

Kräuterkraftwerk - so ein Glück mit dem Pech!

Wann: 8. Juni 2024, 9.00-11.00 Uhr
Abfahrt & Rückkehr: mit Bus um 8.45 bzw. 11.15 Uhr, jeweils Rathausplatz Wieselburg
Kursort: Zehethof 9, 3261 Steinakirchen am Forst

Der Mensch nutzt Baumharz schon seit Jahrhunderten. Nach einem kleinen Rundgang durch den Schaugarten gehen wir in den Wald, sammeln Pech und mischen daraus eine Heilsalbe - nach altem Originalrezept. Gutes Schuhwerk und ggf. Regenschutz mitnehmen!

 

 

Wissenschaft an der FH Wieselburg

Wann: 14. September 2024, 9.00-11.00 Uhr
Treffpunkt & Abholung: FH Campus Wieselburg, Zeiselgraben 4, 3250 Wieselburg

Zwei spannende Workshops zu folgenden Themen werden abgehalten:

Wasserkraft
Kennst du dich mit Wasser aus? In diesem Workshop kannst du erfahren, was man mit Wasser alles machen kann. Wir werden viele spannende Experimente zum Thema Wasser und Energie machen. Natürlich kommt dabei Spiel und Spaß nicht zu kurz. Es ist daher ratsam, sich ein Wechsel-T-Shirt mitzunehmen.

Die virtuelle Welt (VR): "Ist es echt?"  
Lassen wir uns Virtual Reality wirklich so täuschen, dass wir vergessen, wo wir uns befinden. Stehen wir auf einem Hochhaus und spüren den Sog der Tiefe und das Rauschen des Windes, oder stehen wir in Wirklichkeit sicher am Boden? Wie reagieren wir auf diese Illusion und weshalb ist das so? Diese und andere Fragen werden wir versuchen zu ergründen.

 

Erlauftaler Feuerwehrmuseum

Wann: 5. Oktober 2024, 9.00-11.00 Uhr​​​​​​​​​​​​​​
Abfahrt & Rückkehr: mit Bus um 8.45 bzw. 11.15 Uhr, jeweils Rathausplatz Wieselburg
Kursort: Pöchlarner Straße 56, 3251 Purgstall an der Erlauf

Im Erlauftaler Feuerwehrmuseum erfahren wir Wissenswertes über die Entwicklung des NÖ Feuerwehrwesens. Hand-, Karren- und pferdegezogene Wagenspritzen sowie viele weitere historische Feuerwehrgeräte werden wir besichtigen. Ebenso sehen wir die gesamte Feuerwehrzentrale sowie die neuesten Einsatzgeräte und Feuerwehrfahrzeuge. Zum Abschluss dürft ihr euer Können beim Zielspritzen unter Beweis stellen.

 

Stoffdruck mit Holzmodeln

Wann: 9. November 2024, 9.00-11.00 Uhr
Treffpunkt und Abholung: Handarbeitsrunde Wieselburg, Grestner Straße 2, 3250 Wieselburg

An diesem Forschervormittag lernen wir unter fachkundiger Anleitung mit Holzmodeln und Textilfarben T-Shirts, Geschirrtücher und Tragetaschen zu bedrucken. Vorgewaschene Textilien (T-Shirt, Geschirrtuch, Tragetasche) aus Leinen/Baumwolle mitnehmen!

 

 

Grüne Kohle aus Reststoffen

Wann: 30. November 2024, 9.00-11.00 Uhr​​​​​​​​​​​​​​
Treffpunkt und Abholung: TFZ Wieselburg-Land, BEST GmbH, Gewerbepark Haag 3, 3250 Wieselburg

Um unser Klima zu schützen, müssen wir den Verbrauch fossiler Rohstoffe wie Kohle, Erdöl oder Erdgas in Zukunft verhindern. Im Forschungszentrum BEST wird erneuerbare Kohle aus biogenen Reststoffen für verschiedene Anwendungen hergestellt. Im Rahmen des Workshops werden wir Messungen an einer im Betrieb befindlichen Pyrolyse-Anlage durchführen, selbst Kohleproben ziehen und diese untersuchen. 

Anmeldung

Anmeldemöglichkeiten zu den einzelnen Terminen finden Sie hier - Anmeldeformular.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Jeder Forschungstermin hat einen anderen Schwerpunkt. Kinder können an so vielen Workshops teilnehmen, wie sie möchten. Aber Achtung: Die Teilnehmerzahl pro Termin ist begrenzt.

Alle Kinder, die bei mindestens fünf Forschungsterminen mitmachen, erhalten eine Auszeichnung und werden „Forschungsprofis“. Wer mindestens sieben Termine absolviert, wird „Superforscherin“ bzw. „Superforscher“.

Ansprechpartner zu diesem Thema

Renate Laube

+43 7416 523 19-17